Herzlich willkommen im Findlingspark Nochten!

In der sächsischen Lausitz ist zu Beginn des Jahrtausends eine europaweit einzigartige Parklandschaft entstanden. Der Findlingspark Nochten ist nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel für Hobby-Geologen und Botanik-Liebhaber, sondern ein Abenteuer für die gesamte Familie. 7.000 skandinavische Findlinge, eingebettet in sieben malerisch angelegte Gartenwelten, lassen immer wieder neue, faszinierende Parkbilder entstehen.

Der Park ist barrierearm – im Besucherzentrum gibt es Behindertentoiletten, fast die ganze Parkfläche ist mit Rollstuhl/Kinderwagen etc. befahrbar (feste Kieswege).

Image

Aktuelles

Die Mitarbeiter des Findlingsparks bedanken sich bei den vielen Gästen, die wir in 2023 begrüßen durften. Jetzt haben wir Winterruhe, kümmern uns um unsere Pflanzen und Bäume. Am 15. März 2024 öffnen wir wieder unsere Tore.

Baumpatenschaftsanfragen bitte ab 20. März 2024 stellen. 

Wir wünschen Ihnen eine gesegnete Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Image

Für Familien

Besuchen Sie den Park mit Ihrem Partner, Freunden oder ganz in Familie! Wir bieten Ihnen ein Erlebnis für Groß und Klein. Mehr zu unseren Angeboten hier.

Image

Für Gruppen

Busreise? Klassenfahrt oder Familientreffen? Betriebs- oder Privatfeier? Auch für diese Zwecke eignet sich der Findlingspark perfekt. Erfahren Sie mehr!

Parkrundgang

Auf dem 20 Hektar großen Areal können Sie sieben Parkbereiche erkunden: Steingarten, Teichgarten, Heidegarten, Heidemoor, Waldsee, Felsengarten und Klein Skandinavien.

Gleich am Eingang können die Besucher einen Bollerwagen, Rollstuhl oder Gehhilfe ausleihen. Um mehr über einige Bereich und Pflanzen zu erfahren, kann man sich kostenlos ein Audioguide als App für Smartphone herunterladen oder an der Kasse ein Audioguidegerät ausleihen. Die Stationen des Erlebnispfades liefern auf spielerische Weise Informationen zu  ausgewählten Themen aus der Parkbotanik und Geologie. Zahlreiche Rastplätze und Liegestühle laden zum Entspannen und Verweilen ein.

Höhepunkt für die jüngsten Parkbesucher ist der Spielplatz „Die Wüste“. In der Abenteuer-Oase aus Holz, Lehm und Stein lässt es sich herrlich toben und entspannen. An warmen Sommertagen Erfrischung bietet der Wasserspielplatz.

Das Parkerlebnis beginnt und endet am modernen Besucherzentrum. Hier kann man die Ausstellung „Eisig, riesig, spannend. Abenteuer Eiszeit“ erkunden oder in der Touristinfo nach kleinen Souvenirs, Pflanzen, Steinen und Bücher stöbern.

Neben Parkführungen werden auch Rundfahrten angeboten. Dieses Angebot ist auch für Rollstuhlfahrer geeignet.
Das Parkerlebnis kann man im Imbiss entspannt ausklingen lassen.

…aber woher stammen die gewaltigen Findlinge?
Noch vor 10.000 Jahren überzogen mächtige Eisschichten weite Teile Nordeuropas. Die gewaltigen Eismassen schoben sich nach Süden vor und rissen alles mit, was sich ihnen in den Weg stellte. Ganze Gebirge wurden dabei abgetragen und zu Kiesen, Sanden und Tonen zermahlen. Einzelne Gesteinsbrocken widerstanden der Kraft. Mit dem Eis gelangten sie von Skandinavien in die Lausitz. Der Bergbau in der Lausitz fördert jährlich tausende Tonnen der Findlinge zu Tage. In den 1990er Jahren entstand die Idee, aus ausgewählten Gesteinen eine Parklandschaft zu gestalten.

Blühhöhepunkte

Der Findlingspark Nochten ist so angelegt, dass sich Blühhöhepunkt an Blühhöhepunkt reiht.

März Winterheide, Alpenveilchen, Krokusse, Narzissen, Wildtulpen
April

letzte Winterheide, letzte Narzissen, Wildtulpen, Seidelbast, Adonisröschen, erster Polsterphlox, erster Rhododendron
Mai

Rhododendron, Polsterphlox, letzte Wildtulpen, Orchideen, Lewisien, erste Polsternelken, erste Thymiane, Blauzungenlauch, erste Salbei-Arten
Juni

Wildschwertlilien, Orchideen, Lewisien, Schleierkräuter, Thymiane, Lauch-Arten, Salbei-Arten, Gräser, erste Kakteen, Siebenbürger Heide, Irische Heide, Grauheide, Königskerzen
Juli

Thymiane, Lauche, Königskerzen, Salbei-Arten, Gräser, Wildrosen, Lavendel, Irische Heide, Grauheide, erste Sommerheiden, Kakteen
August

Sommerheide, Irische Heide, Grauheide, Thymiane, Lauche, Gräser, Salbei-Arten, Naturheide
September

Sommerheide, Salbei-Arten, Herbst-Alpenveilchen, erste Herbstastern, erste Herbstfärbung, Gräser
Oktober

Sommerheide, Herbst-Alpenveilchen, Herbstfärbung, Herbstzeitlose, Herbstastern, Gräser
November letzte Sommerheide, erste Winterheide, Herbstfärbung, Gräser