Förderverein

In den 1990er Jahren entwickelten Geologen, Landschaftsgestalter, Politiker, Unternehmer und engagierte Bürger die Idee, aus Findlingen, die der Lausitzer Bergbau zutage fördert, einen einzigartigen SteinGarten zu gestalten. Im Sommer 1999 gründete sich aus dieser Initiative der Förderverein Lausitzer Findlingspark Nochten e. V.

Unter dem Dach des Findlingspark-Vereins entstand von 2000 bis 2003 auf den Kippenflächen des sächsischen Tagebaus Nochten eine europaweit einmalige Parklandschaft. Der Findlingspark Nochten gilt heute als herausragendes Zeugnis gelungener Rekultivierung der zerklüfteten Hinterlassenschaften des Braunkohlebergbaus und als Tourismusmagnet im Lausitzer Seenland.

Bis heute stützt sich die Entwicklung des Parks maßgeblich auf das ehrenamtliche Engagement des Vereins und seiner rund 50 Mitglieder. Der Verein ist Betreiber des Parks und Arbeitgeber für die rund 20 Parkmitarbeiter. Gemeinsam sorgen sie dafür, dass der Park von Jahr zu Jahr an Attraktivität und Anziehungskraft gewinnt.

>>Sie wollen die Entwicklung des Parks mit einer Spende unterstützen?

Spendenkonto: Sparkasse Niederschlesien-Oberlausitz
IBAN DE92 8505 0100 0087 0021 16
BIC WELADED1GRL

>>Sie wollen Mitglied des Fördervereins werden?

Ihre Ansprechpartner: Geschäftsführerin: Anita Schwitalla
Förderverein Lausitzer Findlingspark Nochten e.V.
Parkstraße 7
02943 Boxberg / O.L. OT Nochten
Telefon: 035774-55 63 52
E- Mail: info@findlingspark-nochten.de
Eintrag im Vereinsregister: Nr. VR 13559

Vorstand: Peter Scholze, Hendryk Balko, Toni Genahl, Uwe Grosser, Jens Werner, Bettina Brandt
Geschäftsführerin: Anita Schwitalla

Image
Image